Home

|
|
|
|
Irish Dancing in Germany :  Phorum 5 The fastest message board... ever.
 
Goto Thread: PreviousNext
Goto: Forum ListMessage ListNew TopicSearchLog In
Gedanken- und Erfahrungsaustausch
Posted by: Karlchen (IP Logged)
Date: March 24, 2007 12:02PM

Erst einmal ein herzliches Hallo an alle!

Es geht um eine Sache, die mir am Herzen liegt.
In den vergangenen Monaten habe ich beobachtet, wie in den deutschsprachigen ID-Foren der Erfahrungsaustausch immer mehr nachließ. Manches Forum wurde eher zum Hauen und Stechen benutzt, manchmal wurden Leute/Schulen/Organisationen schlecht gemacht - oder, wie auch hier zu sehen, nur noch Webseiten und Veranstaltungen vorgestellt und angekündigt.
Aber man liest kaum noch: Ich habe das-und-das Problem, wer kann mir helfen? Oder so ähnlich.
Ich weiß nicht, wie es euch da draußen geht - aber mir persönlich fehlt so ein Erfahrungsaustausch.
Und da ich hoffe, dass es da draußen noch ein paar andere gibt, denen das so geht, fange ich jetzt einfach mal damit an.

Ich bin ja nun seit ca. eineinhalb Jahren in der Position, eine wachsende Zahl von Menschen im ID zu trainieren. Das ist noch gar nicht allzu lange. Und wenn ich so beobachte, wie es bei uns läuft, dann bin ich noch längst nicht mit allem zufrieden.
Natürlich versuchen wir, etwas an der Organisationsform zu ändern, wenn wir merken, etwas läuft nicht gut. Oder auch am internen oder inhaltlichen Ablauf. Und trotzdem bleiben Punkte, bei denen ich aus Trainersicht nicht so recht weiterkomme und mich gerne mit anderen austauschen würde.
Daher meine Fragen:
Wer trainiert Kinder im Vorschulalter bzw. 1. Klasse Grundschule und hat Erfahrungen mit dieser Altersgruppe sammeln können (5/6 Jahre)?
Wie sieht es mit der Altersgruppe darüber aus (2./3. Klasse Grundschule)?
Und mit der Altersgruppe 4.-6. Klasse?
Welche Erfahrungen habt ihr Trainer und Trainerinnen mit den Eltern dieser Kinder gemacht?

Ich hoffe, dass jemand von den Trainerinnen/Trainern Lust hat, sich hier über solche Erfahrungen auzutauschen.

Ansonsten wünsche ich allen eine schöne Osterzeit und viel Spaß und Erfolg beim Tanzen!

Re: Gedanken- und Erfahrungsaustausch
Posted by: Sabine Schöttle (IP Logged)
Date: April 16, 2007 06:50PM

hi karlchen,

tausche mich gerne mit Dir aus...

ich bin selber erst seit 2000 bei ID dabei und habe mir ziemlich viel selber beibringen müssen. vor allem, was das unterrichten angeht...

wo ist denn Deine schule? wir sind in brannenburg in der nähe von rosenheim.

viele grüße & freue mich auf Deine antwort!

sabine

Re: Gedanken- und Erfahrungsaustausch
Posted by: Karlchen (IP Logged)
Date: April 19, 2007 02:54PM

Hallo Sabine,

wie schön, dass sich da jemand meldet ... smiling smiley
Wir sind ein Verein, Teil des örtlichen Sportvereins und in einem kleinen Ort in der südlichen Lüneburger Heide ansässig.

Wie ich auf eurer Homepage gesehen habe, bist du hauptberuflich Tanzlehrerin, ist das richtig? Und Kindergruppen gibt es bei euch auch, stimmt's?

Die meisten Gruppen, zu denen ich so Kontakt bekomme, bestehen ausschließlich oder zumindest mit großer Mehrheit aus Erwachsenen. Bei uns ist es umgekehrt, da stellen die Erwachsenen nur ca. 15-20% der Tänzer/innen.
Unsere Jüngsten sind 5 Jahre alt, die Ältesten über 50. Daher trainieren unsere Leute nach Alter und Leistungsstand getrennt. Doch es gibt auch Gruppen, in denen Erwachsene und Jugendlich gemeinsam trainieren.

Kopfzerbrechen bereitet mir vor allem die Gruppe mit den Allerjüngsten (Vorklasse/1. Klasse). Die sind so wuselig, dass im Training viel Zeit dafür draufgeht, die Kinder zu sortieren und korrekt aufzustellen. So kommt diese Gruppe vom Tänzerischen her nur extrem langsam voran. Das stört mich massiv. Die andere Anfängergruppe (2./3. Klasse) arbeitet deutlich disziplinierter und kommt daher auch schneller voran. Mich würde jetzt halt interessieren, welche Erfahrungen du gemacht hast. Es heißt ja immer, in Irland beginnen die Kinder schon mit 3 Jahren. Wie machen die das nur?

Ich würde mich auch sehr über Reaktionen von anderen Leuten freuen. Nicht nur gucken, auch schreiben!

LG an alle
Karlchen

Re: Gedanken- und Erfahrungsaustausch
Posted by: Nicole (IP Logged)
Date: April 29, 2007 08:54PM

Hallo Karlchen,
ich Unterrichte seit vielen Jahren Kinder , Jugendliche, Erwachsene und arbeite an Projekten mit Intigrationsgruppen. Meine Kleinsten sind drei Jahre alt, wenn sie beginnen.
Einige starten schon beim Feis und waren Erfolgreich,was mich sehr stolz machte und auch meine großen haben richtig super getanzt.
Ich liebe es mit den kleinen zu arbeiten , sie sind so Energiegeladen und sprühen vor Liebe zum Irisch Tanz. Seit über 6 Jahren habe ich jede Woche feste Kinderklassen.Ich mache dieses Hauptberuflich und Unterrichte jeden Tag an verschiedenen Schulen und gebe Regelmäßig Workshops wo ich gebraucht werde.
Meine neue Webseite gibt es leider erst nächsten Monat online. Da werden alle neuesten Info zu sehen sein. Meinen Lebenslauf findest Du auch der Zeit als Gasttrainer bei www.IrishDanceCompany-Dresden.de oder www.groovesimotion.de.
LG an alle
Nicole

Re: Gedanken- und Erfahrungsaustausch
Posted by: Karlchen (IP Logged)
Date: April 30, 2007 10:29AM

Hallo Nicole,

ah ja, da habe ich ja jemanden gefunden, der mit ganz Kleinen arbeitet - also ein Opfer für meine Fragen und Sorgen ... smiling smiley
Ja, wie gesagt, meine Jüngsten - inzwischen habe ich mich zu einem radikalen Schnitt entschlossen und einige (die mit den One-Two-Threes mächtig zu tun hatten) in die andere Anfängergruppe gesteckt. So sind nur 6 Kinder übrig geblieben, die ich eigentlich bis zu den Sommerferien so weit haben wollte, dass sie Threes und Sevens im Beginners Speed (120 bpm) zumindest ansehbar hinkriegen. Am letzten Mittwoch waren dann diese sechs leider immer noch genauso wuselig und unkonzentriert wie vorher. Als wir noch von 14.00 bis 15.00 Uhr trainierten, dachte ich, es liegt an der Tageszeit. Aber seit Ostern trainiert diese Gruppe von 15.30 bis 16.30 Uhr, daran kann es also nicht liegen. Ich bin langsam wirklich ein bisschen ratlos. Trainingszeit geändert, Gruppe gesprengt - was soll ich denn noch machen? Wie gesagt, mit den etwas Älteren läuft es wunderbar. Woran liegt es also? Haben sich da einfach mehrere Wusels unglücklicherweise zusammengefunden, die sich gegenseitig ablenken? Aber wenn ich einem Kind hundertmal sage: Schau nach vorn und dreh dich nicht zu XY um, dann muss es doch irgendwann auch funktionieren, oder?
Es fällt mir halt mit diesen ganz Kleinen sehr schwer (dabei sind deine Jüngsten ja sogar noch kleiner ... o Hilfe!) Ich möchte halt, dass ich einem Kind sage: Du stehst da und da, und dann funktioniert das. Wenn ich alles immer dreimal ansagen muss, weil immer jemand nicht zuhört, das nervt nicht nur, das kostet auch unnötig Zeit. Das sage ich den Kindern auch immer wieder. Besser wird es trotzdem nicht.
Womit ich wieder bei der ursprünglichen Frage wäre: Sind deine Kleinen auch so wuselig? Wenn ja, was machst du dagegen? Falls nein, wie kommt das?
Ich habe die Problematik auch auf unserer jüngsten Vereins-Versammlung angesprochen. Leider waren nur sehr wenig Leute da, so dass wir da auch zu keiner Lösung des Problems gekommen sind.
Wer kann helfen?

LG Karlchen

Re: Gedanken- und Erfahrungsaustausch
Posted by: Christian (IP Logged)
Date: April 30, 2007 07:25PM

Ich glaube da wäre es sinnvoll den Schlagstock wieder einzuführen! grinning smiley

Nene kleiner Spaß am Rande ...

Re: Gedanken- und Erfahrungsaustausch
Posted by: Nicole (IP Logged)
Date: April 30, 2007 11:03PM

Hallo Karlchen,
viele meiner kleinen sind auch sehr lebendig,aber in den Anfängen habe ich sie bei den Basics mit Spielen, Wortreimen und Rhythmusgesang arbeiten lassen,das macht spaß und fördert die Konzentration :-).Sehr schnell können sie auch dann selber Zählen, denn das wird auch geübt zur Melodie...( Gesungen ) . Macht spaß und ist lustig. Zur Belohnung gibt es, wenn alle Artig waren ,eine kleine Überraschung...Du musst gedult haben mit Kindern,sie lernen jedoch im Softshoe sehr schnell, sobald Du sie zur Konzentration bekommen hast...
liebe grüße

Re: Gedanken- und Erfahrungsaustausch
Posted by: Karlchen (IP Logged)
Date: May 02, 2007 10:05PM

Hallo Nicole,

heureka!!!
Heute hat es wunderbar geklappt mit den "Minis".
Was habe ich anders gemacht als sonst?
Die 6 Kinder stehen für gewöhnlich in zwei Dreier-Reihen hintereinander, um die Länge des Raumes mit Threes, Skips oder was auch immer gut ausnutzen zu können. Nachteil: Unkonzentriert, wie sie sind, drehen sie sich häufig zu der hinteren Reihe nach hinten um. Heute habe ich sie quer aufgestellt, so dass alle sechs in eine Reihe nebeneinander passten - und schon war Ruhe im Karton. Das hätte ich schon eher haben können ...
Mir ist aber auch wieder aufgefallen: So ganz habe ich für alles, was jünger als 1. Klasse ist, einfach nicht den "richtigen Draht". Was du schreibst von Spielen und Wortreimen, das kann ich nicht, das ist nicht mein Ding. Naja, man muss als Lehrer bzw. Trainer auch ehrlich sagen können, wenn man etwas nicht kann. Und ich kann halt nicht mit Kindergartenkindern. Wir passen nicht zusammen. Erstklässler geht noch. Am liebsten sind sie mir ab 8 Jahren. Das kann ich.
Ich weiß, ein guter Lehrer muss alles können. Da weiß ich, was ich in den nächsten Jahren noch lernen muss smiling smiley
Im Ernst: Mit so ganz Kleinen zu arbeiten, war noch nie so richtig mein Ding.
Deine Anregung mit den Zählversen habe ich heute auch aufgegriffen, hat gut funktioniert. Danke für die Idee! Werde in den nächsten Wochen weiter rumprobieren.
Habe mich außerdem entschlossen, definitiv keine Kinder mehr im Voeschulalter zu nehmen, bis ich mir mit den ganz Kleinen einigermaßen sicher bin. Will das erst für mich besser auf die Reihe kriegen. Die Kinder sollen nicht zu Versuchsobjekten werden, an denen ich mich ausprobiere. Ja, unterrichten lernt man nur durch unterrichten. Aber nicht auf Kosten der Kinder.
Jedenfalls vielen Dank für deine Anregungen und für dein "offenes Ohr". Hat mir sehr geholfen.
Viele Grüße an Christian beim nächsten Training smiling smiley

LG Karlchen

Re: Gedanken- und Erfahrungsaustausch
Posted by: Nicole (IP Logged)
Date: May 03, 2007 08:46AM

Hallo Karlchen,
schön diese Zeilen von Dir zu lesen...Ja , ganz einfach sind Kinder nicht,aber das schaffst Du schon.Es ist ja auch noch"kein Meister vom Himmel gefallen".Wenn fragen sind,helfe ich gerne.Viel Glück und Erfog...
Nicole



Your Name: 
Your Email: 
Subject: 
Confirmation code*:  You will need to recognize the text in this image.
Please enter the code from the above image:
Attach a file
  • Valid attachments: gif, jpg, bmp, doc, pdf
  • No file can be larger than 8MB
  • 4 more file(s) can be attached to this message
This is a moderated forum. Your message will remain hidden until it has been approved by a moderator or administrator
This forum powered by Phorum.